Treffen am 10.09.2015: .NET Compiler Platform „Roslyn“

Wir treffen uns am 10.09.2015 im Großen Konferenzraum der Sycor mbs GmbH, Brauweg 40, 37073 Göttingen um 19:00 Uhr (jetzt immer eine Stunde später!).

Dies ist der Nachholtermin für den leider ausgefallenen Vortrag im Juli diesen Jahres. Eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht erforderlich, jedoch erleichtert uns ein Hinweis (Email) auf die Teilnahme die Planung, insbesondere weil wir nur über begrenzten Platz verfügen.

 

Das Thema des Abends:

.NET Compiler Platform „Roslyn“

Mit der .NET Compiler Platform, auch bekannt unter dem Namen „Roslyn“, öffnet Microsoft seine Compiler für C# und VB.NET. „Öffnen“ bedeutet aber nicht nur, dass der Quellcode auf GitHub zur Verfügung gestellt und das Projekt in einem Open-Source-Umfeld entwickelt wird. Vielmehr bricht der Softwarehersteller die Blackbox der Sprachübersetzer auf und erlaubt den Zugriff auf alle Ausgaben der Kompilierphase. Von der Syntaxanalyse bis zur Codegenerierung – alle Vorgänge werden sichtbar. Entwicklern wird es damit ermöglicht, die Ergebnisse der einzelnen Phasen für sich zu nutzen. Doch was genau stellen Softwareentwickler damit an? Welche Möglichkeiten bietet Roslyn? Der Vortrag richtet sich an Einsteiger und Interessierte. Es werden die Grundlagen des Compilerbaus vermittelt und anschließend gezeigt, wie die APIs von Roslyn aufgebaut sind. Anhand der Implementierung eines Refactorings und Code-Fixes für Visual Studio soll verdeutlicht werden, wozu Roslyn benutzt werden kann.

Referent: Robin Sedlaczek hat 15 Jahre Erfahrung als professioneller Softwareentwickler und Projektleiter. Seit 4 Jahren ist er als CTO bei der Fairmas GmbH tätig und ist dort zuständig für den gesamten Entwicklungsbereich. In seiner Freizeit vermittelt er sein Wissen in Fachvorträgen, Online-Kursen, Fachartikeln und in seinem Blog (https://robinsedlaczek.wordpress.com). Er ist erreichbar via Twitter (https://twitter.com/RobinSedlaczek) und per E-Mail (robin.sedlaczek@live.de).

Schreibe einen Kommentar